Donoussa im Juni 2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Jetzt sitzt du schon wieder über deinem Kykladenfieber..."

"Wieso, was soll ich denn sonst machen?"

"Na, vielleicht könntest du dich ja mal mit mir nett unterhalten!"

"Worüber denn, über Mode?"

"Nein, vielleicht über Lotus Domino, die Server- undClient-Integration..."

"Da hab ich aber keine Ahnung von."

"Ich aber, ich kann dir ja mal erzählen, was ich den ganzen Tag so mache."

"Nö, lass mal lieber. Dann doch lieber Kykladenfieber.
Im Moment bin ich bei Donousa..."
 

 

 

Ankunft der Skopelitis auf Donousa. Das Empfangskomitee
erwartet uns.

 

 

Soweit ist es also auch auf Donousa schon gekommen!

 

 

Wieder zu Hause im To Kyma, jetzt unter Georgios Leitung

 

 

Taverne mit Aussicht. Immer alles im Blick

 

 

Unten sitzen die Touristes
 

 

Suchbild: der Seniorchef in seinem Laden

 

 

Nikitas Blockparade: Dauergäste lassen alles anschreiben
und zahlen erst bei der Abreise. Da kommt einiges zusammen.
 

 

Evangelia in ihrem Element

 

 

Abendstimmung im Hafen

 

 

Morgenstimmung am Room

 

 

Der Ortsstrand von Stavros am Morgen

 

 

Familienväter haben immer Arbeit.

 

 

Sport macht schlank.

 

 

Mittagshitze

 

 

Georgios macht Werbung für den neuen Taxi-Driver Dimitrios.

 


Der Kedros-Strand, im Juni noch recht leer

 

 

Auf dem Weg zum Livadi

 

 

Livadi, am Horizont Amorgós

 

 

Am Livadi Strand

 

 

Rückweg mit Blick auf "die" Mühle rüber nach Naxos

 

 
Public Viewing zur Fußball EM 2012

 

 

"Schattenfangen" ist spannender auf Donousa

 

 

Sie kommt!

 

 

Zimmervermieterinnen Reih und Glied

 

 

Immer die selben (Silber-) Rücken

 

 

Hunger haben wir selbst!

 

 

Dieses Huhn hat gestern noch ein Ei gelegt

 

 

Und immer wieder kleine Griechenland-Treffen

 

 

Postkartenmotiv in Stavros

 

 

Panagia Kirche jetzt im Albanerlook, in Bruchsteinoptik

 

 

Blick nach Naxos, nicht nach Albanien

 

 

Die freundliche Litsa vom TZI-TZI hat immer geöffnet.

 

 

Gruß an die Daheim gebliebenen, die später kommen

 

 

Eine kleine Unsitte: die Balsamico-Creme setzt sich durch

 

 

Abendstimmung am Kedros

 

 

Adios

 

 

Abschiedskommitee

 

 

Es geht weiter nach Amorgos.
 

 

 


Inselberichte