Die wilden Quadfahrer von Sérifos

 

 

 

 

Natürlich ist Sérifos eine eher ruhige Insel.

 

Serifos Chora

 

Und natürlich ist Serifos auf den Tourismus angewiesen, wie eigentlich alle Kykladeninseln. So wird auch hier gerne jeder Segen angenommen, den der Tourismus bietet.

Aber nicht von jedem. Und nicht überall.

Ein Beispiel sind die bei den Touristen so allseits beliebten Quads. Sie bieten mit ihrer imposanten Bereifung den Vorteil der Standfestigkeit bei Null Fahrpraxis, Frischluft pur und jugendliches Image - bei geringen Unterhaltskosten.

Während sie andernorts wie auf Paros oder Naxos die Straßen und die Touristen erobert haben, findet man sie auf Serifos nur sehr vereinzelt. Der Grund ist folgender:

Seitdem eine gewisse Gruppe von Senioren erkannt hat, dass Quads eigentlich die gleichen Vorteile bieten wie elektrische Rollstühle, aber ein wesentlich jüngeres Image vermitteln,

nutzt man sie gerne als Seniorenmobile, auf die man auch mal die Oma hinten draufpacken kann. Und ab geht es zum Einkauf oder zum Verwandtenbesuch. Warum auch nicht? Das spart die Kosten für ein Auto und ist längst nicht so störrisch wie ein Esel, geschweige denn wie ein Motorrad.

Was allerdings zur Folge hat, dass junge Menschen auf
Serifos diese Quads eher meiden und auf die herkömmlichen Motorräder und Autos zurückgreifen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inselberichte