KYKLADENFIEBER

Noch sind die Kykladen für uns Individualreisende ein kleines Paradies. Setzen wir alles daran, dass dieses so bleibt.

07. Margarita in Panagia
Täglich sitzt die alte Dame Margarita Kovaiou vor ihrem ehemaligen Gemüseladen an der Hauptgasse in Panagia auf Schinoussa.  Für ein Schwätzchen ist sie immer zu haben. Geboren auf Schinoussa lebte sie mit drei Söhnen und einer Tochter auf Iraklia und Koufonissi, betrieb den Laden und das Café mit Restaurant, mittlerweile ist sie 84 Jahre alt und fast schon eine Berühmtheit auf Schinoussa.

06. Nikos im „To Pefko“
Pünktlich zu St. Nikolaus grüßt Nikos aus seinem Restaurant „To Pefko“ von der Paralia auf Lipsi. Nikos führt das Estiatorio, in dem die Familie in der Küche steht und alles hausgemacht schmeckt. Er ist immer für einen Scherz zu haben, es gibt immer etwas zu lachen, und gerne gibt er nebenbei seinen Gästen auch einen kleinen Griechischunterricht. Ti kanete? Kala!

 

05. Tasos aus Alopronia
Die ganz alten Kykladenfahrer kennen ihn noch als den Fährmann von Sikinos, der mit gebundenem Taschentuch auf dem Kopf jahrelang in den ersten Kykladen-Reiseführern von Eberhard Fohrer abgebildet war. Mit seinem Kaiki brachte er die Touristen in die abgelegensten Badebuchten. Heute hat sein Sohn Dimitrios den Job übernommen, und er kümmert sich um die Zimmervermietung. Man trifft Tasos mit seinen zwei Mulis an jeder Fähre, immer mit einem Lächeln im Gesicht.

 

04. Genießer in Kalamaki
Wir schlendern über die Paralia von Kalamaki, als ich den Kreter mit seinen Stivánia in dem alten Kafenion am Ende des Weges erblicke. Und als ich ihn auf Griechisch frage, ob ich denn ein Foto von ihm machen dürfe, antwortet er auf Deutsch: „Warum nicht? Komm, lass uns ein Glas Wein zusammen trinken!“ Für mich ist es leider noch etwas zu früh, aber ein echt netter Typ!

 

03. Mikés im "Niki´s Gefseis" in Pothia
Seine Familie stammt aus Rhodos, aber er ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, „In Menden, im Sauerland, bis ich Zwölf war“, wie er mir natürlich auf Deutsch erzählt. Dann ging die Familie zurück nach Griechenland, und er kam nach Kalymnos. „Nikis Aromen“ bringen es auf Tripadvisor in allen Bewertungen mindestens auf „Sehr gut“ bis „Ausgezeichnet“.

 

02. Giannis, Schwammtaucher von Kalymnos
Mehr als dreißig Jahre lang war er Schwammtaucher, ein Knochenjob wie er sagt, und gefährlich war es auch. „Jedes Jahr im Mai fuhren wir für sechs bis sieben Monate in die Schwammgebiete vor der afrikanischen, italienischen oder türkischen Küste und tauchten bis in neunzig Meter Tiefe. Eine aufregende aber auch harte Zeit, sogar die Los Angeles Times hat schon über uns berichtet,“ erzählt er mir an seinem Verkaufsstand auf Lipsi.

 

01. Roula im "Akri" in Katapola
Gemeinsam mit Anna betreibt Roula die Taverne am „Rand“ von Katapola, wo oft auch die Einheimischen wie Giannis Skopelits anzutreffen sind, und wo es manchmal die beste Kakavia der Welt gibt. Man sitzt direkt am Anleger vor den alten Fischerbooten, schaut den Fischern beim Netzeflicken zu und blinzelt in den Sonnenuntergang.

KALENDER 2020

EXKURSE

WANDERWEGE

INSELBERICHTE

Piräus, Sept. 2019

Es sind die Herbststürme, da steckst du nicht drin, oder doch, wie wir, die wir gerade in Piräus angekommen sind...

Sifnos, Sept. 2019

Der starke Sturm hatte unsere Pläne schon etwas durcheinander gewirbelt. Die Abfahrt von Piräus...

Kimolos, Sept. 2019

“It's because of the humidity…” sagte der Eisverkäufer in der Gasse von Kimolos missmutig...

Serifos, Sept. 2019

Im Zeitalter des Internets schaue ich dann doch schon mal bei Wikipedia vorbei, wenn ich das Vergnügen...

Athen, Sept. 2019

„Zuerst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu.“ So könnte das Motto lauten...


Folegandros, Mai 2019

„Nein, die Charakteristik des Winters war nicht kalt. Sie war nass.“ Wir stehen auf dem Platz am „Η ΠΟΥΝΤΑ“ vor seinem Lokal...

Naxos, Mai 2019

Naxos, der Mittelpunkt der kykladischen Inselwelt. Immer wieder dreht sich alles um sie, die große, die schöne, die hässliche...

Koufonissi, Mai 2019

Koufonissi, die kleine Badeinsel, war schon lange bekannt als das Mykonos der Kleinen Ostkykladen, jedoch heute...

Amorgos, Juni 2019

Es gibt Inseln, die ziehen mich immer wieder in ihren Bann, Amorgos gehört dazu, vielleicht weil...

 


FOTOS

"Eine der größten Freuden, deren auf dieser Welt gewürdigt werden kann, ist die Ägäis zu bereisen im Frühling, umhaucht von der leichten Brise; ich habe mir das Paradies niemals anders vorstellen können..."

Nikos Kazantzakis

ATHEN STOP-OVER

Die Anreise über Athen und Piräus ist immer wieder ein guter langsamer Einstieg in die griechische Inselwelt.

MEINE LIEBLINGSINSEL

Seit vielen Jahren bin ich immer noch auf der Suche nach meiner Lieblingsinsel, nachdem ich 24 Kykladen und etliche andere Insel des Dodekanes, der Sporaden oder der Nordägäis bereist habe. Nun aber muss ich sagen, ich habe sie endlich gefunden. Es war kein leichter Weg...

RICHIS KYKLADENFIEBER